Sitzschulung

Iris Hauschild ist Instruktorin für Hanna Engströms Sitzprogramm. Hanna Engström ist Bent Branderup-Trainerin und hat ihr eigenes Sitzprogramm entwickelt. 

Das Sitzprogramm ist in sechs verschiedene, aufeinander aufbauende Einheiten gegliedert.

Das Ziel des Sitzprogrammes 1 ist es, den Sitz aufzufrischen. Es geht darum, sich von alten Bildern, Idealen und Gewohnheiten zu lösen und die daraus resultierenden Spannungen abzubauen. Dafür kann es ganz unterschiedliche Auslöser geben.  Angst, fehlende Balance, fehlende Koordination, was auch immer Deine Schwierigkeit ist, das Sitzprogramm soll Dir helfen, den Auslöser zu finden und Dich und Deinen Sitz kennenzulernen.

Es geht also um Folgendes:

  • Innere Blockaden finden und sich von diesen lösen
  • Balance und Ausgewogenheit im Schwerpunkt finden
  • Geerdeter werden
  • Spannungen und Ängste loslassen
  • Die Atmung als Hilfe einsetzen
  • Ein ausgeglichener Partner für Dein Pferd werden
  • Geschmeidiger und weicher werden
  • Die eigene Wahrnehmung Schulen
  • Das Selbstvertrauen stärken

Am Ende soll jeder seinen natürlichen Sitz finden. Es gilt sich vor Augen zu halten, dass der perfekte Sitz nicht ein statischer ist, sondern einer, der es ermöglicht, den eigenen Körper und den Körper des Pferdes wahrzunehmen. Das Ziel ist es zu verstehen, was die Bewegungen des Pferdes für eine Information vermitteln. Anhand dieser Information kannst Du dir dann überlegen, was Du deinem Pferd für eine Hilfe geben möchtest.

Im Sitzprogramm 2 geht es darum, die Bewegungen des Pferdes zu verstehen und dem eigenen Gefühl zu vertrauen. Du sollst lernen, welche Bewegungen Deine sind, welche die des Pferdes und wie Deine Bewegungen das Pferd beeinflussen.

Die weiteren Sitzprogramme sind aufgebaut, um sich auf dem Weg der Akademischen Reitkunst möglichst sinnvoll zu schulen. Es werden die differenzierten Hilfen mit der Hand, die vielseitige Hilfengebung durch die Beine und die Versammlung durch den Sitz erlernt.